Wohnmobilparadies NürnbergGmbH

Autohaus Nürnberg

Adresse
Röthensteig 3, 90408 Nürnberg
Telefonnummer 0911/36670171
Faxnummer 0911/36670172

Wohnmobilparadies NürnbergGmbH

Jetzt Bewertung schreiben – hier klicken!

Bewertungen, Empfehlungen, Meinungen und Erfahrungen

Zufrieden mit meinem Bastel-Kauf

Ich habe mit dem Wohnmobilparadies gute Erfahrungfen gemacht. Klar stehen dort keine niegelnagelneuen Wohnmobile am Hof aber das darf man meiner Meinung nach bei einem "GEBRAUCHTwagenhändler" acuh nicht erwarten. Mein WoMo hab ich jedenfalls dort gefunden ... zahlreiche Mängel, aber ich wollte ja was "Günstiges zum Bastel" ... am Preis konnte sogar noch ein wenig geschraubt werden. Kontakt mit Fr. und Hr. Yoklav war sehr nett und auch Vertragsunterzeichnung und Übergabe liefen in meinem Fall einwandfrei. Den Winter über werden ich an meinem Mobil noch einiges zu basteln haben und nächstes Jahr geht es dann auf Tour ... ich freu mich drauf :o)
Autor am 2014-10-01 14:24:38

Wohnmobilparadies Nürnberg - bitte um Hilfe -

Wer hat vor kurzem einen Kaufvertrag dort abgeschlossen, bitte melden Sie sich bei mir.Vielen Dank und beste Grüßetraveller2000
Autor am 2014-04-15 18:37:36

Kommentare zu dieser Bewertung

Habe einen Kaufvertrag abgeschlossen. Bitte um Anruf 01634442458

Autor am 2014-04-19 16:47:58

Habe im April 2013 mein Wohnmobil beim Wohnmobilparadies Nürnberg gekauft. Ich kann jeden nur warnen. Verträge lausig, die angebotene 1 Jahres-Garantie ist keine wirkliche Garantie sondern eher der Versuch die 2 Jahre Gewährleistung zu unterlaufen. Bei mir ein kaum bezifferbarer Schaden von mindestens 3000 EUR. Viele Probleme wurden hier schon richtig benannt. Aber die Leute da sitzen einfach alles aus, wenn man mal jemand erreicht vertrösten sie einen oder der Ansprechpartner ist gerade "Döner" holen. Die machen sich da einen Spass daraus Leute zu rollen. Habe dann einen Top-Anwalt hinzugezogen, versuchen den Spies umzudrehen, aber auch das ist nicht so einfach. Viele gütliche Versuche mit Fristsetzung, außer Vertröstungen und weiteren Aussitzen kam nichts raus. Nunmehr einen Mahnbescheid rausgeschickt. Mahnbescheid nicht wiedersprochen. Vollstreckungsbescheid erwirkt, dagegen haben Sie nun wiedersprochen. Kann mir im Grunde egal sein, könnte ja aus dem Mahnbescheid vorerst vollstrecken. Aber was muss ich feststellen? In allen bei mir vorhandenen Unterlagen dieser Firma ist keine Kontonummer vermerkt. Deshalb hier meine Frage: Wer hat an die Firma Wohnmobilparadies Nürnberg Geld überwiesen und/oder hat deshalb eine Kontonummer und Bank dieser Firma und würde mir diese zusenden? Für eure Zuschriften wäre ich dankbar.

Autor am 2014-06-11 12:59:46

Bitte melden WOMO2004 an himmel.0404@freenet.de

Autor am 2014-06-15 21:52:25

nie wieder!!!

Hallo, liebe WOMO-Freunde,wir möchten euch hiermit ein paar Tipps geben, falls es nicht anders geht und ihr bei diesem Händler kaufen wollt.Der Chef, Herr Yoklav versucht mit allen Mitteln seine Womo`s zu verkaufen.Uns verkaufte er ein WOMO mit gelber Plakette, so das Foto im Internet und das Original auf seinem Stellplatz.Sein Mitarbeiter beriet uns, und auf unseren Hinweis mit der gelben Plakette, bekamen wir zur Antwort, dass man die gelbe Plakette in eine Grüne umrüsten kann (normalerweise).Wir sagten auch wie wichtig dies für uns ist, da wir in einer grünen Umweltzone wohnen.Leider erfuhren wir erst nach dem Unterschreiben des Kaufvertrags, dass die gelbe Plakette für dieses Fahrzeug nicht zugelassen ist, dieses Womo hat keine Umwelt-Plakette und kann auch nicht umgerüstet werden.Es gab einen mächtigen Streit im Verkaufsraum, doch Herr Yoklav sagte nur, selber schuld, hätten wir doch besser aufgepasst, er ist daran unschuldig, kann er doch nicht jedes Fahrzeug kontrollieren, das auf seinen Hof kommt, ob alles mit den Fahrzeugpapieren übereinstimmt.Von Herrn Yoklav gab es keinerlei Entgegenkommen.Leider war er im Recht, da nichts Schriftliches über die gelbe Umwelt-Plakette vorhanden war. Deshalb wären unsere Chancen vor Gericht auch sehr gering.Damit euch das nicht passiert, schaut genau hin, kontrolliert jeden Buchstabe auf der Zulassung und wer keinen Ärger will, sollte dort lieber nicht kaufen, da wir im Nachhinein von vielen anderen gehört und gelesen haben, dass Herrn Yoklavs Geschäftsmethoden sehr zweifelhaft sind.Liebe Grüße und gute Fahrt an alle Womo-Freunde
Autor am 2013-11-01 19:50:21

Kommentare zu dieser Bewertung

hallo haben sie das wohnmobil gekauft. uns würde das interesieren bitte mal melden

Autor am 2013-11-16 17:30:39

Die Absolute Katastrophe

Ich kann jeden nur raten die Finger von dem Laden zu lassen. Es werden Versprechungen gemacht und nicht eingehalten. Man hat kaum Gelegenheit das Fahrzeug zu begutachten, Probefahrt nicht möglich. Versprochene Mängelbeseitigung findet nicht statt. Alles in allem Katastrophal!
Autor am 2013-10-29 20:15:16

Kauf eines schlehtes WoMo

Kurz zum Hintergrund: Durch eine Anzeige Ihres Unternehmens auf mobile.de wurde ich auf ein Wohnmobil vom Typ Burstner 595 aufmerksam. Ich kontaktierte den Ver-käufer Robert Ringlein und bat um einige Informationen zu dem Wohnmo-bil. Ihm zufolge handelte es sich, wie auch in einen später unterzeichneten Vertrag aufgenommen wurde, um ein gepflegtes Fahrzeug mit nur „leichten Gebrauchsspuren“. Der Kilometerstand von 76.000 Kilometern sei original, ein Serviceheft sei vorhanden, und nach seinen Angaben war die Zahnrie-men 2011 ausgewechselt worden. Wir einigten uns auf den Preis von 16.500 Euro, und er wollte mir per Fax einen Vertrag zur Unterzeichnung zuschicken. Als ich den Vertrag durchlas, stieß ich auf einen Vorbehalt im Hinblick auf Wasserschäden, was ich bei einem späteren Gespräch Herrn Ringlein gegenüber ansprach. Er erklärte, dass es sich dabei um eine Standardformulierung handle, die in allen Ver-trägen verwendet würde, und dass dieses konkrete Fahrzeug keine sichtba-ren Wasserschäden aufweise. Damit gab ich mich zufrieden, unterschrieb den Vertrag und zahlte den Kaufpreis per Überweisung. Ich möchte noch anmerken, dass ich normalerweise nicht im Voraus bezahle. In diesem Fall aber habe ich Ihrem Unternehmen vertraut, da Sie eine große Anzahl an zum Verkauf stehenden Wohnmobilen auf Lager hatten und schon längere Zeit auf dem Markt etabliert waren. Bei der Abfahrt von der Firma erhielt mein Sohn nur einen Schlüssel. Der Masterschlüssel fehlte, aber Herr Ringlein versprach, frühere Eigentümer zu kontaktieren und sich bei mir in dieser Sache wieder zu melden, was er bis zum heutigen Tag nicht getan hat. Bei der Rückkehr meines Sohnes konnte ich das Fahrzeug erstmals selbst in Augenschein nehmen, was sich als große Enttäuschung erwies. Von außen war es in akzeptablem Zustand, aber die Innenbereiche wiesen mehrere Schäden auf, die man nicht als „leichte Gebrauchsspuren“ bezeichnen kann. Am bemerkenswertesten war ein ganz offensichtlicher Wasserschaden in der vorderen rechten Ecke, siehe Anlage 3. Der Schaden war notdürftig repariert worden, indem man eine Platte angebracht hatte. Die Holzleisten waren aber stark durch Wasser geschädigt, was für Herrn Ringlein offen-sichtlich gewesen sein muss. Ich bin der Ansicht, dass Herr Ringlein ver-pflichtet gewesen wäre, das bereits bei unserem einleitenden Telefonge-spräch anzusprechen, dieser Sachverhalt wurde mir aber verschwiegen. Bei einer genaueren Durchsicht des Servicehefts stellte ich fest, dass darin nicht ein einziger Stempel enthalten war. Mein Sohn sagte mir, Herr Ring-lein habe dahingehend angegeben, dass das Auto erst nach Erreichen von 80.000 km gewartet würde, was eine offensichtliche Lüge ist. Das Ser-viceintervall beläuft sich wie bei anderen Fahrzeugen der Marke Fiat auch auf 15.000 km. In Anbetracht der Tatsache, dass keine Stempel und keine Aufkleber im Motorraum vorhanden waren, frage ich mich, wie Herr Ringlein angeben konnte, dass die Zahnreimen 2011 ausgetauscht worden sei. Kurz zum Hintergrund: Durch eine Anzeige Ihres Unternehmens auf mobile.de wurde ich auf ein Wohnmobil vom Typ Burstner 595 aufmerksam. Ich kontaktierte den Ver-käufer Robert Ringlein und bat um einige Informationen zu dem Wohnmo-bil. Ihm zufolge handelte es sich, wie auch in einen später unterzeichneten Vertrag aufgenommen wurde, um ein gepflegtes Fahrzeug mit nur „leichten Gebrauchsspuren“. Der Kilometerstand von 76.000 Kilometern sei original, ein Serviceheft sei vorhanden, und nach seinen Angaben war die Zahnrie-men 2011 ausgewechselt worden. Wir einigten uns auf den Preis von 16.500 Euro, und er wollte mir per Fax einen Vertrag zur Unterzeichnung zuschicken. Als ich den Vertrag durchlas, stieß ich auf einen Vorbehalt im Hinblick auf Wasserschäden, was ich bei einem späteren Gespräch Herrn Ringlein gegenüber ansprach. Er erklärte, dass es sich dabei um eine Standardformulierung handle, die in allen Ver-trägen verwendet würde, und dass dieses konkrete Fahrzeug keine sichtba-ren Wasserschäden aufweise. Damit gab ich mich zufrieden, unterschrieb den Vertrag und zahlte den Kaufpreis per Überweisung. Ich möchte noch anmerken, dass ich normalerweise nicht im Voraus bezahle. In diesem Fall aber habe ich Ihrem Unternehmen vertraut, da Sie eine große Anzahl an zum Verkauf stehenden Wohnmobilen auf Lager hatten und schon längere Zeit auf dem Markt etabliert waren. Bei der Abfahrt von der Firma erhielt mein Sohn nur einen Schlüssel. Der Masterschlüssel fehlte, aber Herr Ringlein versprach, frühere Eigentümer zu kontaktieren und sich bei mir in dieser Sache wieder zu melden, was er bis zum heutigen Tag nicht getan hat. Bei der Rückkehr meines Sohnes konnte ich das Fahrzeug erstmals selbst in Augenschein nehmen, was sich als große Enttäuschung erwies. Von außen war es in akzeptablem Zustand, aber die Innenbereiche wiesen mehrere Schäden auf, die man nicht als „leichte Gebrauchsspuren“ bezeichnen kann. Am bemerkenswertesten war ein ganz offensichtlicher Wasserschaden in der vorderen rechten Ecke, siehe Anlage 3. Der Schaden war notdürftig repariert worden, indem man eine Platte angebracht hatte. Die Holzleisten waren aber stark durch Wasser geschädigt, was für Herrn Ringlein offen-sichtlich gewesen sein muss. Ich bin der Ansicht, dass Herr Ringlein ver-pflichtet gewesen wäre, das bereits bei unserem einleitenden Telefonge-spräch anzusprechen, dieser Sachverhalt wurde mir aber verschwiegen. Bei einer genaueren Durchsicht des Servicehefts stellte ich fest, dass darin nicht ein einziger Stempel enthalten war. Mein Sohn sagte mir, Herr Ring-lein habe dahingehend angegeben, dass das Auto erst nach Erreichen von 80.000 km gewartet würde, was eine offensichtliche Lüge ist. Das Ser-viceintervall beläuft sich wie bei anderen Fahrzeugen der Marke Fiat auch auf 15.000 km. In Anbetracht der Tatsache, dass keine Stempel und keine Aufkleber im Motorraum vorhanden waren, frage ich mich, wie Herr Ringlein angeben konnte, dass die Zahnreimen 2011 ausgetauscht worden sei, noch eine Luge muss Ich sagen!! Also Finger weck von dieses Scheissefirma K
Autor am 2013-10-24 21:06:01

Wenn hier das Paradies ist, will ich nicht wissen wie die Hölle aussieht

Ich kann nur jeden davor warnen mit diesen Händler ein Geschäft zu machen. Es gibt dort weder qualifizierte Beratung für die Fahrzeuge, die dort verkauft werden sollen. Weiter ist kein Verkäufer vor Ort der Sachverstand hat in der Wohnmobilbranche, sie werden nicht informiert über, Unfälle, Wasserschäden, geleistete Reparaturen usw. Hat man das dilettantische Unwissen durchschaut, werden die Verkäufer Yi…und auch der schmierige Ri…unverschämt und ausfallend. Der gesamte Laden ist total chaotisch. Ich behaupte bei jedem Privatverkäufer ist man besser aufgehoben, als im Wohnmobil Paradies. Ein gut gemeinter Rat, wenn Sie ein Wohnmobil suchen… bevor sie einen Schritt zu irgendeinem Händler tun, schauen Sie in den Womo-Foren im Internet nach und machen sich schlau. Es gibt dort viele Möglichkeiten der vorab Info.
Autor am 2012-10-31 17:46:24

Kommentare zu dieser Bewertung

...dieser Beitrag spricht uns aus der Seele, dem Verfasser vielen Dank, wir hätten es nicht besser schreiben können.

Autor am 2012-11-01 23:36:50

sie haben sich da wohl im namen ge.........denke mal dass ich sie verklage. r.r.

Autor am 2013-09-28 09:33:35

von wegen Paradies!!

Vorsicht Vorsicht!! Bei der Fahrzeugübergabe wurde uns alles gezeigt und vorgeführt …. alles was funktionsfähig war! Uns sind in der Folgezeit (14 Tage) etliche Mängel bekannt geworden, die beim Kauf nicht sofort erkennbar waren und uns schlichtweg verschwiegen wurden (verschiedene Schlösser konnten nicht gesperrt werden, Batterien schwach, Domlager defekt, 12-Volt-Steckdose ohne Funktion, Dach undicht, Radbremszylinder undicht und vieles mehr, insgesamt mehr als 10 Mängel!). Ich habe den Händler nochmals aufgesucht und die Mängel geschildert. Alles wurde mit so einer Gleichgültigkeit abgetan und heruntergeredet mit Sprüchen wie: das sind doch alles Kleinigkeiten, das kann doch alles für ein paar Euros repariert werden, warum wir die Mängel nicht sofort beanstandet haben, usw. keine Gewährleistung! Ich hätte die Mängel beim Kauf geltend machen müssen. Fazit: Wer Ärger will, der kauft im Wohnmobil-Paradies! Ansonsten unbedingt Finger weg!
Autor am 2013-08-13 10:11:13

Wohnmobilparadies Nürnberg

Bin 800 km angereist, um ein Wohnmobil abzuholen, das in der Annonce als "TOP" beschrieben wurde. Auch auf telefonische Nachfrage wurde das Mobil vom Verkäufer als "Top, super Zustand, alles in Ordnung" bestätigt. Dort angekommen, drückte mir der Verkäufer den Schlüssel in die Hand und verschwand ganz schnell. Als ich das Fahrzeug sah, dachte ich, mich trifft der Schlag. Das ganze Ding ringsum voll Alufraß, an diversen Stellen starke Beschädigungen einfach mit Flicken übergepappt, Innenboden schwammig usw usw. Diese Lurre hätte ich nicht mal geschenkt genommen. Habe mich dann beim Inhaber beschwert, warum diese ganzen Schäden verschwiegen wurden, als ich angerufen und nachgefragt habe, dieses Wohnmobil befindet sich im mittleren Stadium der Verrottung. Diesem aalglatten Typ war das vollkommen egal, er hat mich einfach stehengelassen.
Autor am 2013-04-26 09:51:48

Wohnmobilkauf Dezember12

Ich kann über den Händler nichts negatives sagen!!Hab ein super Wohnmobil zu einem annehmbaren Preis gekauft!Kleine Mängel wurden sofort behoben!!Verkaufer sind engagiert ,bin super zufrieden!!!!
Autor am 2013-01-25 09:53:54

Wohnmobilparadis Nürnberg

Maxi Ducato " Rivera" gekauft 15.10.2012 Wohnmobil in gutem Zustand. Nach festgestellten Mängeln Getriebe, Leuchtweitenregulierung und 3 maligen Anrufen ( schwieriger/ spärlicher Kontakt per Mail) sofort über den Chef Herr Yoklav, zum neuen Mechaniker " Hugo" verbunden worden. Noch am selben Abend Termin bekommen zum beheben der Fehler, sehr freundlich und zuvorkommend! Auto war am in der selben Nacht um ca. 24°° Uhr fertig. konnte es am nächsten Tag abholen. Fazit : Wohnmobile genau anschauen, Die Verkäufer Herr Ringlein und Herr Yil mit Nachdruck bearbeiten und bei grösseren Entscheidungen, Chef Herr Yoklav oder seine Frau ( sehr nett) kontaktieren! Preis Leistung nach genauem Verhandeln und Kontrolle stimmen! Gruss nach Nürnberg Olli P.S. " Hugo " ist spitze den Mann müsst Ihr behalten!!
Autor am 2012-10-27 08:11:31

Wirtschaftszweige

  • Vermietung von sonstigen Verkehrsmitteln
  • Vermietung von sonstigen Maschinen, Geräten und beweglichen Sachen (sonst.)
  • Vermietung von Maschinen und Geräten
  • Verleih- und Vermietungsunternehmen
  • Autoreparatur, -instandhaltung u. Autowaschanlagen
  • Wohnwagen und Wohnmobile EH u. Handlungen
  • Kraftfahrzeuge und Auto, EH und Werkstätten
  • Kfz u. Auto, Vertrieb u. Handelsvermittlungen
  • Autohandel, Instandhaltung und Reparatur von Kraftfahrzeugen
  • Autohandel, Handel m. Kraftfahrzeugen

Bilder

Auskunft zu Wohnmobilparadies NürnbergGmbH

Stichwörter

Keine Stichwörter gefunden.

Unternehmensbeschreibung

Hier sehen Sie das Profil des Unternehmens Wohnmobilparadies NürnbergGmbH in Nürnberg
Auf dialo.de ist dieser Eintrag seit dem 30.04.2011. Die Daten für das Verzeichnis wurden zuletzt am 05.09.2014 geändert. Die Firma ist der Branche Autohaus in Nürnberg zugeordnet.
Hinweis: Ergänzen Sie den Firmeneintrag mit weiteren Angaben oder schreiben Sie eine Bewertung und teilen Sie Ihre Erfahrung zum Anbieter Wohnmobilparadies NürnbergGmbH in Nürnberg mit.

Öffnungszeiten